Research Output

Autonomie und Loyalität in strategischen Unternehmensnetzwerken: Eine Mehrebenenbetrachutung

  Die Möglichkeit der Netzwerkpartner, in gewissen Grenzen autonom Entscheidungen treffen zu können, stellt eine wesentliche Voraussetzung für die Funktionsfähigkeit eines Netzwerks dar. Entsprechend zeigt eine Vielzahl von Untersuchungen positive Einstellungs- und Verhaltenswirkungen von Autonomie auf. Gleichzeitig scheint das Ausmaß solcher positiven Wirkungen aber stark von situativen Kontexten abhängig zu sein, die sowohl auf der Ebene der Netzwerkpartner, als auch auf Ebene des Gesamtnetzwerks angesiedelt sein können. Vor diesem Hintergrund wird in der vorliegenden Studie ein Hypothesengerüst zu den moderierenden Effekten des Zusammenhangs zwischen Autonomie der Netzwerkpartner und deren Loyalität dem Netzwerk gegenüber hergeleitet. Das Untersuchungsmodell wird im Anschluss anhand eines dyadisch angelegten Datensatzes auf der Basis von 17 Netzwerkzentralen und 590 Partnerunternehmen getestet. Mittels der Methode der hierarchisch-linearen Modellierung (HLM) werden dabei Moderatoren auf Ebene der Netzwerkpartner als auch auf Ebene des Netzwerks berücksichtigt.

Networks operate properly under the key condition of the network partners having the right to make some decisions in an autonomous manner. Hence, many studies discover a positive relationship between autonomy and selected attitudes and behaviors. At the same time, it seems that such a positive impact is contingent upon the situational context which might be characterized based on factors at the individual level as well as at the network level. Our study builds on these findings. It develops a set of hypotheses about the moderating impact of individual- as well as group-level moderators of the link between autonomy and loyalty. These hypotheses are subsequently tested against a dyadic matched sample consisting of 17 networks and 590 related network partners using hierarchical linear modeling, and by so doing, analyzing individual- as well as group-level moderators.

  • Date:

    31 December 2009

  • Publication Status:

    Published

  • Publisher

    Gabler

  • DOI:

    10.1007/978-3-8349-8287-2_5

  • Funders:

    Historic Funder (pre-Worktribe)

Citation

Backhaus, C., Blut, M., Evanschitzky, H., & Woisetschläger, D. M. (2009). Autonomie und Loyalität in strategischen Unternehmensnetzwerken: Eine Mehrebenenbetrachutung. In G. Schreyögg, & J. Sydow (Eds.), Verhalten in Organisationen (141-178). Wiesbaden, Germany: Gabler. https://doi.org/10.1007/978-3-8349-8287-2_5

Authors

Keywords

Autonomie, Loyalität, Netzwerke, Mehrebenenanalyse, Moderatoren

Monthly Views:

Available Documents